Sandra Maischberger: Nur eine Frau

Sandra Maischberger: Nur eine Frau

Publikumsgespräch: Donnerstag 21.11.19, 20:30 Uhr, Studio Museum, Tübingen

1966 in München geboren. Vor, während und nach ihrer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule München 1987 arbeitete Sandra Maischberger im Radioprogramm des Bayerischen Rundfunks. Ihre Arbeit beim Fernsehen begann sie 1988 beim Privatsender Tele5. Es schlossen sich u. a. die Sendungen »Live aus dem Schlachthof« (BR), »Talk im Turm« (Sat.1), »0137« (Premiere) und »Spiegel TV Interview« (VOX) an. In den Jahren 2000–2006 moderierte Sandra Maischberger die Sendung »maischberger« auf n-tv, wofür sie mit diversen Fernsehpreisen ausgezeichnet wurde. Seit 2003 moderiert sie die Sendung »Menschen bei Maischberger« in der ARD, die seit Januar 2016 auf einem neuen Sendeplatz »maischberger« heißt. Seit Mitte der Neunziger Jahre dreht Sandra Maischberger zudem Reportagen und Dokumentarfilme. In Zusammenarbeit mit Ihrem Mann, Jan Kerhart, entstand u. a. der Film »Helmut Schmidt außer Dienst«, für den sie 2008 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet wurden. In ihrer Verantwortung als Geschäftsführerin und Produzentin der Vincent TV GmbH wurden seit 2000 zahlreiche Reportagen, Dokumentationen und Dokudramas realisiert. Und ebenso der Kinofilm der Regisseurin Sherry Hormann (»Wüstenblume«) »Nur eine Frau« der 2019 unter anderen Auszeichnungen auf verschiedenen Filmfestivals für den Deutschen Filmpreis nominiert wurde.

Filmografie (Autorin, Auswahl):
2002 »Dr. Wedel und Mr. Hyde«, 60 Min., ZDF
2002 »Es ist 20 Uhr – 50 Jahre Tagesschau«; Dokudrama, 60 Min., NDR/WDR