Canción sin nombre

Melina León, Peru, 2019, 97 Min., Spielfilm, OmeU

Die hochschwangere Georgina verkauft gerade auf einem Markt in Peru Kartoffeln, als sie von einer kostenlosen Geburtsklinik erfährt. Die mittellose, junge Frau aus den Anden nimmt das Angebot dankend an. Doch sofort nach der Entbindung merkt sie, dass etwas nicht stimmt: Ihre Tochter wird weggebracht und niemand will ihr sagen, wohin. Verzweifelt hofft die junge Mutter auf die Hilfe des Journalisten Pedro, der im Laufe seiner Recherche auf ein politisches Staatsgeheimnis stößt.

CANCION SIN NOMBRE erzählt in eindrücklichen Schwarz-Weiß-Aufnahmen und detailreich gestaltete Szenen die ergreifende Geschichte einer Frau, die unermüdlich um ihr Baby kämpft, obwohl ihre Situation aussichtslos scheint. Der Film wirft außerdem ein Licht auf die heikle politische Lage in Peru Ende der 1980er-Jahre.