Dilek Okur

Dilek Okur

Dilek Okur ist 1986 in Bingen am Rhein als dritte von vier Töchtern geboren. Ihre Eltern stammen aus einer ruralen Gegend der Türkei und sind als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Aufgewachsen ist sie in Bad Kreuznach. Sie hat an der Philipps-Universität Marburg den Bachelor of Arts in „Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaften“ absolviert, Nebenfächer Genderstudies, Islamwissenschaft und Türkisch. Ihr zweiter Bachelor absolvierte sie auch in Marburg in Erziehungs- und Bildungswissenschaften. Von 2011 bis 2017 hat sie in der Städtegruppe von TERRE DES FEMMES in Marburg mitgewirkt. Seit September 2017 lebt sie in Berlin. Von November 2017 bis Juli 2020 war Okur ehrenamtliche Koordinatorin im Türkei-Projekt von TERRE DES FEMMES. Bei dem Partnerprojekt handelt es sich um eine Kooperation mit der Frauenrechtsorganisation YAKA-KOOP im Osten der Türkei, die sich für Aufklärung und den Schutz vor Früh- und Zwangsverheiratung einsetzt. Frau Okur hat zwei Jahre an einer Brennpunkt-Schule als Schulsozialarbeiterin gearbeitet und sich danach eine Pause gegönnt. Jetzt im Oktober beginnt sie eine Stelle als Sozialpädagogin im Mutter-Kind-Wohnen.

Dilek Okur ist bei der Gesprächsrunde Frühehen und Zwangsverheiratung anwesend