And Still I Sing

Fazila Amiri, Kanada, 2020, 90 Min., Dokumentarfilm, OmeU

Die befreundeten jungen Sängerinnen Zahra Elham und Sadiqa Madadgar geben alles, um als erste Frau die Talentshow »Afghan Star« zu gewinnen. Begleitet und unterstützt werden sie von Aryana Sayeed, ein wegen seines Engagements für Frauenrechte äußerst umstrittener Popstar. Während die USA mit den Taliban Friedensgespräche führen, um den 20-jährigen Konflikt zu beenden, erheben alle drei mutig ihre Stimme gegenüber einer patriarchalischen Gesellschaft, die Frauen das Singen verbietet. Damit offenbart sich das Dilemma Afghanistans, das gemeinhin mit Krieg und Islamismus assoziiert wird: Traditionelle Werte prallen auf die Vorstellungen einer dynamischen jungen Generation. Somit bedeutet die erneute Machtergreifung der Taliban eine Zäsur, die das Leben der drei Frauen radikal verändert. AND STILL I SING feiert beim 22. Filmfest FrauenWelten Deutschlandpremiere.

Protagonistin Sadiqa Madadgar und Regisseurin Fazila Amiri (online) anwesend

So, 30. Oktober, 20:00 Uhr im Kino in der KulturBrauerei

Mi, 02. November, 19:15 Uhr im Kino in der KulturBrauerei