Ausstellung I AM HER VOICE im Rahmenprogramm

Vernissage: 17. Oktober, 19:00 Uhr | Bilder, die symbolisch für Menschenhandel, Zwangsprostitution und sexuellen Missbrauch an Frauen stehen. Zu sehen sind 334 Einreichungen und über 1.200 ausdrucksstarke Werke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Burning Memories

Die Filmemacherin und Autorin begibt sich auf die Reise, um Antworten zu finden auf die Frage, warum sie als junges Mädchen missbraucht wurde und weshalb sie so lange geschwiegen hat.

Call Jane

Im Chicago Ende der 1960er-Jahre bedroht die zweite Schwangerschaft das Leben von Joy, die angesichts des bestehenden Abtreibungsverbots von einem subversiven Frauennetzwerk Unterstützung erhält.

Full Time

Durch einen Streik kommt der Pendelverkehr zwischen Julies Wohnort außerhalb von Paris und ihrer Arbeitsstelle im Zentrum förmlich zum Erliegen. Die Existenzgrundlage der alleinerziehenden Mutter ist bedroht.

Women of Valor

Als eine von 600.000 ultraorthodoxen Frauen in Israel, die zwar wählen, aber nicht fürs Parlament kandidieren dürfen, reicht Esty Klage beim Obersten Gerichtshof ein, um die Aufhebung des Verbots zu erwirken.